dr.med. gesine dreismann

• dermatologie
• venerologie
• allergologie
• homöopathie
medizinische hypnose
• ernährungsmedizin
• präventivmedizin
• ästhetische medizin

Hyperhidrosebehandlung (übermäßiges Schwitzen)

 Das übermäßige Schwitzen kann lokalisiert (örtlich) oder generalisiert (allgemein) auftreten. Die Erhebung der Krankenvorgeschichte steht am Anfang der Behandlung. Unter Umständen muss eine innere Erkrankung zunächst ausgeschlossen werden.


Therapie bei lokalisiertem Schwitzen: Aluminiumchloridhaltige Antiperspirantien, Iontophorese, Botulinumtoxininjektionen, Schweißdrüsenabsaugung.


Therapie bei generalisiertem Schwitzen: Pflanzliche, homöopathische oder allopathische Medikamente, autogenes Training


In beiden Fällen werden gute Erfolge durch eine medizinische Hypnotherapie erreicht.